26.September 2020

Aktuelles Persönliches & Sonstiges September - Dezember 20 siehe unten

ERINNERUNGEN 

annodunnemals 

Vor 5  Jahren

25.September 2015

Das Fahrrad ist verkauft.Die Linsensuppe gegessen.Meiner Schwester eine Ansichtspostkarte mit Rehen geschickt. Was will man mehr? Hier noch ein schönes Gedicht oben drauf von Mascha Kaleko... Gute Nacht, mehr wieder morgen in der HIMMELHÖLLENER VOLXGAZETTE http://www.ulrich-pelz.de

Mascha Kaléko

»Take it easy!«

Tehk it ih-sie, sagen sie dir.

Noch dazu auf englisch.

»Nimm’s auf die leichte Schulter!«

Doch, du hast zwei.

Nimm’s auf die leichte.

Ich folgte diesem populären

Humanitären Imperativ.

Und wurde schief.

Weil es die andre Schulter

Auch noch gibt.

Man muß sich also leider doch bequemen,

Es manchmal auf die schwere zu nehmen.

LINIE VIER - UlliPelZisches

Fahrplan Zwanzich 20

Nr. 273 / 20

26.September  2020  

Das dritte Drittel des Jahres

EINSTEIGEN

ZURÜCK BLEIBEN


Location

Email:                                       

ulrich.pelz@gmx.de 

telephone:                     

GERMANY  0421.547165


 Zahlen - Daten - Fakten - Schall & Rauch

Gesamt 2020 bisher  Aufrufe  // Seiten 379 // 830

1.9.2011 - 25.9.2020  Aufrufe  //  Seiten  21.668 // 38.806

26.September 2020



 DRÜBEN ANNER HALTESTELLE   UNTEN BEIM PARKPLATZ   OBEN AUFM DEICH   SIEHE ILLUSTRIERTE drücke hier

Aktuelles Persönliches & Sonstiges September - Dezember 20


Persönliches & Sonstiges ab 1.9.20  siehe hier 

im 3. Drittel des Jahres 2020

 

 


26.9

E-Mail aus Herten-Disteln: Wie das angehen kann, warum wir das machen?  E-Mail aus Bergkamen: Das war Klasse von Euch! E-Mail von Buschmann/sky: Ich schwöre, ich hab' nicht geweint am Mikro! E-Mail von Tegtmeyer: Mensch bleiben!  

 

 

25.9.
Bei der Friseurin um die Ecke. Haare einmal durchforsten lassen. Es werden immer weniger. Nettes Gespräch während der Prozedur. Dabei hat sich wieder einmal herausgestellt, wie klein die Welt doch ist - besonders die Bremer Welt. Grolland, Ochtumblick,  Emslandstraße, Bremer Maulwürfe, das Haus an der Ecke Neuenlander Straße / Duckwitzstraße usw. Sie lebt in dem Gebiet, ich habe dort vor Jahren auch gelebt und gearbeitet. Auch über den Mann von der Pastorin der St.Georgs-Gemeinde in Huchting haben wir gesprochen. Überraschender Besuch von Tobias. Er hatte Hunger und ließ etwas zum Essen kochen. Sehr schön. Spaghetti mit Rührei. Lecker.

 

 

24.9. Gestern: 1 km-Wanderung durch die Stadt mit leichtem Gepäck. Heute: Etliche Blasen am rechten Fuß. Hätte wohl mehr Pausen machen sollen. Jetzt: dicke Schicht Baby-Wundschutz-Creme. Dazu: Grossbottwarer Wundenstein.

23.9
In der Stadt. Einmal wieder nach der Stadtentwicklung geschaut. Es steht noch alles. Polizeieinsatz in der Obernstraße wegen Sockendiebstahl. Menschenauflauf.  Der Geizige Pfau stolziert mit geöffnetem Federkleid am Geschehen vorbei und lässt laut verlauten: " Wir kennen ja unsere Pappenheimer!" 

 

 

22.9

Gerade noch Frühlingserwachen im März, heute schon Herbstanfang im September. Und eigentlich nichts geschafft. Irgendwie Stillstand. Das Schreibprojekt " Neustadt. Phantastische Orte. Überall. 1980 - 2020" hat es bisher nur bis zur Themenplanung geschafft. Das ist keine einfache Schreibblockade, das ist eine inzwischen gravierende Alltagslebensblockade. Unter welchen normalen Alltagsbedingungen würde sich beispielsweise sonst ein über 70jähriger beinbehinderter Mensch am Nachmittag ein Frauenfußballspiel  Montenegro - Deutschland anschauen, oder nach der Tagesschau eine filmische biographische Doku  über Wolfgang Schäuble? Und dann diese Lattenrostaffaire! 

 

 

21.9

Auf dem Balkon in der Herbstsonne gesessen. Gebratene Restmakkaroni an Zwiebeln, kleine Mettbällchen an Tomatensoße, kleine Scheiben Rote Beete vom Öko-Laden. Abends mal wieder Fernsehen gekuckt zum Thema: Straffällige Jugendliche. Was soll ich sagen? Am besten nix. Filmwirklichkeiten sind Filmwirklichkeiten, wenn sie nichts Neues aus der Fachrealität aufdecken und präsentieren. So bleiben es Bilder, für die die Produzenten und Protagonisten selbst verantwortlich sind. 

 

 

20.9.
Am Roten Kiosk. Einfach mal raus an den See. Großer Becher Kaffee für 2 Personen, 2 Eis Domino. Ausverkauft. Also 2 Eis am Stiel - wie heißen die denn gleich noch, diese dicken mit Schoko überzogenen Dinger von Langnese? Maulsperre. Spätsommerliches buntes Leben am See. Kind und Kegel. International. Meistens leise - nur hinten wohl eine lautstarke Familienfeier. Viele Habenhauser und Arster radeln ohne Gruß vorbei. Nun gut, sie kennen uns nicht mehr. Wir waren ja schließlich mehrere Monate in Altersquarantäne. Wilko, der alte Genosse aus Hannover,  brettert auf seinem jugendlichen Skatebord in die Menge vor dem Kiosk. Zum Glück niemand verletzt. Der diensthabende Kioskmann schaut raus und ermahnt die Menge, doch bitte den amtlich vorgeschriebenen Abstand einzuhalten. Sonst, so er, Klappe zu! Ein Professor aus Hamburg und ein Professor aus Bremen laufen gemeinsam um den See!

 

    

19.9
Total körperlich fertig. Von dieser ganzen Betten- und Matratzen- und Lattenrostschlepperei. Und von diesem furchtbaren Aufdembodenherumgekrieche. Zum Glück keine Schlafzimmerunfälle in der vergangenen Nacht. Es wurde auch wieder Fussball gespielt. Klasse die Deutsche Frauenfußballnationalmannschaft. Über die Leistung unsere Heimatmannschaft wollen wir lieber vorläufig den Mantel des Schweigens legen. Es war ja erst das erste Spiel von 34 in der Saison. Entspannung am Abend vor dem Radio. Jessye Norman singt. Leider ist sie schon verstorben. Sie wäre heute 75 Jahre alt geworden. Quasi eine Altersgenossin. Mein Gott, was konnte sie schön singen! Ein junger Slowene, der sich vorher erfolglos im Skispringen ausprobiert hat, gewinnt in toller Manier das Rennradfahren der Tour de France. Er ist ähnlich dünn wie früher Hanni. Dieter grinst. Jens oberwiesenthalt, Jan weint franzschubert'sche heiße Tränen  wegen seines kaputten Rades . 

 

 

         

18.9.   Heute mal vorm Frühstück: EGK.                   Der Arzt: alles o.k. Der Patient: aber, was ist mit mein sonstiges  Weh? Der Arzt: Ach komm, ach geh!°upz

siehe Menu

twitter bei Illustrierte
facebook bei Facebook 2020