ERINNERUNGEN  annodunnemals

 vor 8 Jahren

Per Beschluss des Amtsgerichts Achim wurde der Nett-Wild-Zeitung FENIX & UPUPA in Bremen http://www.ulrich-pelz.de untersagt:

1. im Landkreis Verden / Aller heruntergekommene Bahnhöfe, wie z.B. den Bahnhof Sagehorn, zu betreten und zu fotografieren

2. im Landkreis Verden / Aller demente Altenheiminsassinnen in Altenheimeinrichtungen im Landkreis Verden / Aller zu besuchen, zu fotografieren und zu füttern ohne Zustimmung des bestellten Verfahrenspflegers, der auch gleichzeitig Mitglied des erweiterten Vorstandes der Christlich Demokratischen Union des Landkreises Verden ist

3. im Landkreis Verden / Aller sonstige Aktivitäten zu unternehmen, die dem Ansehen des Landkreises Verden / Aller schaden könnten; dieses gilt besonders im Hinblick auf das Fotografieren und Kommentieren des von FENIX & UPUPA so genannten " Zersiedelns und Industrialisierens einer ehemaligen Agrar- und Naturlandschaft"

vor 9 Jahren

Wir haben unsere Schreibblockaden, unsere Erfolgsbremsen und unsere sonstigen inneren Barrieren überwunden. Wir waren bei Liz in Hamburg auf Kursus. Jetzt sind wir wieder schreiblocker, denkfix, themenstrukturiert, zielfokussiert und trotzdem lustbetont, texterfinderisch, experimentell und kreativ. Wären wir doch nur früher auf Liz gestossen, dann wäre uns und den Lesern viel Textunsinniges und Verquaseltes erspart geblieben. Danke Lizzi. Josef, Uli und all' die anderen Redaktionsmitglieder

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Hut

LINIE VIER - UlliPelZisches

Fahrplan Zwanzich 20

Nr. 220 / 20

07.August 2020 

 

Neue Rubriken

JENSEITS VON PEST UND CHOLERA

WAS SONST NOCH SO WAR UND IST

DIESSEITS VON HIMMEL UND HÖLLE
ÜBERIRDISCHES UND UNTERIRDISCHES IM SPIEGEL DES  GEGENWÄRTIGEN 

AUFWÄRTS & ABWÄRTS    

 VON DEN SIEGERN UND VERLIERERN  IN DEN SCHRECKLICHEN ZEITEN 

 

 

Der 1.Juli. Ein wunderbares Datum. 1.Akt. 

Vor 41 Jahren, am 1.Juli 1979, gerieten meine Frau und ich in die Fänge der Justiz... 

mehr lesen hier bei JENSEITS  DIESSEITS  AUFWÄRTS  ABWÄRTS

ab August 2020:    Neustadt.Phantastische Orte.Überall   

1980 - 2020    Eine Foto-Erzählung von Ulli Pelz in 29 Kapiteln

EINSTEIGEN

ZURÜCK BLEIBEN


Location

Email:                                       

ulrich.pelz@gmx.de 

telephone:                     

GERMANY  0421.547165


Zahlen - Daten - Fakten - Schall & Rauch

Gesamt 2020 bisher

Aufrufe  // Seiten 

326 // 717

07.August 2020 


Drüben anner Haltestelle

Die Jugend von heute ist toll.. Die ganze Nacht drüben am See gegrillt und  gefeiert. Jetzt reinigt sie im Kollektiv die versaute Haltestelle! 

----- 19.7.

Unter dem schützenden Dach der Haltestelle wird bei Regen jetzt die für die Wiese am See geplante Grillparty gefeiert. Senf+BBQSoße+Bier

10.7.20

eins + eins = zwei
eins + eins = zwei


Unten beim     Parkplatz

Die Jugend von heute ist toll. 
Dicke Wagen, woher auch immer . Aber kein lautes Gewummer + kein Röhren. Still sitzen sie bei Volxmusik 

-----19.7 

Donnerstags der Fischwagen mit dem Kennzeichen CUX. Es wird geruchsintensiv  Filet frittiert. Rotbarsch mit Salat.  Remoulade dazu? Aber Logo! 

10.7.20

Zahlen - Daten - Fakten - Schall & Rauch

19.08.2011 -06.08.2020

Aufrufe  //  Seiten

21.676  //  38.826

07.August 2020 


Oben aufm Deich

Die Jugend von heute ist toll. Sie hat Anstand und Sitte. Sie hält Abstand zwischen den Geschlechtern + trinkt kaum etwas. Auch raucht sie nichts!

-----19.7

Auf der "Friedenstreppe" rennen die Kleinen immer hoch und runter. Die Mütter und Väter oben löffeln ihr Veganes aus Tupperware.

10.7.20



mehr   DRÜBEN ANNER HALTESTELLE   UNTEN BEIM PARKPLATZ   OBEN AUFM DEICH   SIEHE ILLUSTRIERTE drücke hier

 news 

 

04.08.20

 

Was ich? Glücklich! Die Söhne+alle Schwiegertöchter in diesem Sommer noch einmal vereint zum gemeinsamen Essen. Pellzkartoffeln

 

...mehr Peace geht nicht! Ich habe im Garten vom "Schwarzen Hermann" gesessen, Wasser statt Wein getrunken, und mir die Gesänge aus dem Friedenstunnel friedlich angehört. Das Einzige, was die Friedensfeier störte, waren diese ständigen Eisenbahngeräusche von oben. upz

 

Welche von den vielen Tischkanten, in die ich in meinem Leben gebissen habe, möchtest Du sehen? Doch nicht etwa die von meinem beruflichen Rausschmiss im Jahre 2004. Da kaue ich immer noch dran rum! Ewigholz! upz

 

LINIE VIER- UlliPelZisches Passt doch. Früher, als der Kirchturm noch stand, haben hier Pastoren aus der Gruppe "Christen für den Sozialismus" gepredigt. Wir ehrenamtlichen und hauptamtlichen "Gemeindehelfer" haben dort Hunderten von Jugendlichen aus der Neuen Vahr und Umgebung freitäglich zu herrlichen Disco-Erlebnissen mit Stroboskop verholfen. Sehr gut, was da jetzt so angeboten wird. Ulli Pelz, früher Neue Vahr Nord . upz

Ich sage: Tschüss. Ich mache einige Tage Urlaub in der Freien Republik Schwarzenberg. Schönes Land hinten bei den Wäldern. upz

Was ich noch mache? Ich lese ein Buch über Anton Günther und verzichte auf Kommentare zu den Kommentaren aus dem Arzgebirge.

 

Hallo Manfred Willi - ich muss es erst einmal sacken lassen. Das gesamte Erzgebirge ist mit Kommentaren und Likes über mich hergefallen. Will in Ruhe abwägen, was ich damit mache. Ich grüße Dich nach Rotenburg - oder bist Du noch in der Heide in Visselhövede bei Hermann? upz

27.7.20

LINIE VIER - UlliPelZisches
http://www.ulrich-pelz.de 

RABENBERG / BREITENBRUNN / ERZGEBIRGE

90er Jahre. Weiterbildungsprojekt für Sächsische Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter . Im Auftrag des Sächsischen Landesjugendamtes Chemnitz. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Sächsischen Raum. 5 x 5 Tage mit allem akademischen und sonstigem Drumherum. Viele Außenaktionen: Sport, Wanderungen, Kunstaktivitäten, Feiern, Besuche z.B. Fichtelberg, den Jens, Johanngeorgenstadt, vietnamesische illegale Zigaretten usw. Äußerst nette erzgebirgische Dame an der Rezeption. Küche in Ordnung. Hauptsache warm. Anreise von Bremen immer einen Tag vorher. Immer in der Freien Republik Schwarzenberg, oben in diesem herrlichen Hotel direkt am Marktplatz. Abends revolutionäre Gespräche mit den Revolutionären dort in dieser Kneipe "Freie Republik Schwarzenberg". Das waren schöne Erlebnisse im Erzgebirge! Sehnsucht. Geil auch diese nostalgische Kegelbahn aus den Zeiten des real existierenden Sozialismus. Schöner Nachklang auch der erzgebirgischen Sprache in den Ohren eines multikulturellen Nachkriegskindes (geb.1947): Vater Sachse aus Radebeul, Mutter Ostpreußin aus Königsberg, aufgewachsen im niedersächsischen niederdeutschen bäuerlichen Sprachbereich. Später kam Bremisch hinzu, was eigentlich weder Fisch noch Fleisch ist. upz 

... so lautet das Motto unserer Anlage auf dem Kamm des Erzgebirges in 900m Höhe. Egal ob Sie ein Trainingslager absolvieren möchten, aktiven Urlaub verleben wollen, sich dem Thema Gesundheit widmen oder mit Ihrer Firma spannenden Tage erleben wollen - bei uns sind Sie genau richtig. Denn inmitten...
SPORTPARK-RABENBERG.DE
... so lautet das Motto unserer Anlage auf dem Kamm des Erzgebirges in 900m Höhe. Egal ob Sie ein Trainingslager absolvieren möchten, aktiven…

Hier einmal ein Beitrag eines Vordenkers des Deutschen Nationalismus. PEGIDA und andere "Heimatgruppen" lassen grüßen. Dabei ist das Erzgebirge doch wirklich eine schöne Landschaft. Ich war mehrere Male dort, oben in Rabenberg und in anderen Orten. upz

 

Ulrich Pelz ...der Dackel war später in dem Haus: 1976-1979 bei unseren Vorgängern. Wir sind dort am 1.7.1979 eingezogen als "Hausvater" und "Hausmutter". Insassen hatten wir nicht. Nur liebenswürdige, strebsame, rechtsbewußte junge Männer, die weder soffen, noch kifften, und die sich schon gar nicht mit selbstgebauten Maschinen peikerten! Alles easy. upz

 

 

ulrich-pelz.de Wolfgang, genannt Wolle, Wuddelwark bat um die Veröffentlichung folgender persönlicher Verlautbarung: "Ich hab' doch keinen Bock mehr auf diesen ganzen Scheiß, ich hau' inn Sack". Eine Nachfrage zum Thema hat er leider kategorisch imperativ abgelehnt!

LINIE VIER - UlliPelZisches

http://www.ulrich-pelz.de

Ich schäme mich seit 1970, seitdem ich in der Kinder- und Jugendhilfe in Bremen ehrenamtlich und hauptamtlich tätig war, für mein Bundesland Bremen fremd. Besonders unter dem Aspekt, dass hier in den ganzen zurückliegenden Jahren die Sozialdemokraten und die Grünen die politische Verantwortung hatten. Ein Skandal!

Ulli Pelz, früherer Geschäftsführer des Bremer Vereins für Jugendhilfe & Soziale Arbeit e.V., gegr. 1958

Leckeren Rosinenstuten mit Butter. Tasse Kaffee oder Tee. Und gut! Nostalgie: Das muss in den 70er Jahren gewesen sein! Wir wohnten im Schlafzimmer von Frau Manneck, der Mutter von Erika, deren Zwillingsbruder Werner im Juister Hafen schuftete und soff.. upz

 

 

Schöner Platz da oben an der Hecke. Ein wichtiger Platz für mich in der Zeit nach meiner zwangsweisen beruflichen Freisetzung so ab 2005. Guter Treffpunkt mit Leuten, mit denen ich etwas Neues aufgebaut habe. Unter anderem haben wir dort im Bürgerhaus den Verein fenice e.V. gegründet, Jugendhilfe für besonders von Armut betroffene Jugendliche. Konzipierung eines Hilfeprojektes in Zusammenarbeit mit der Bremer Heimstiftung in Hemelingen. "Der herrliche Phönix-Garten der kleinen Wunder". Alles war vorbereitet - nur die damalige "bremer arbeit" als Förderinstitution spielte nicht mit. Ein oberschlauer Sachbearbeiter (Sozialarbeiter) hatte was gegen das Projekt - vielleicht auch gegen mich! upz

 

Bin erfreut und begeistert. Schön, dass Sie uns in Bremen erhalten bleiben, Herr Werner. Sah Sie schon in Gütersloh!                                                                                                                                   20.7.

 

Frau Hoppe im Radio. Sollten Schriftstellerinnen nicht eher schriftstellerinnen als radiomonologerklärerinnen? upz, hat Hörfieber                                                                              20.7..

 

Ich zeige jetzt auch, damit Ihr nichts Unwichtiges verpasst, meine fb-postings auf meiner Blog-Seite LINIE VIER. einschalten upz                                                                                                19.7.

 

LINIE VIER - UlliPelZisches

http://www.ulrich-pelz.de

Ja, ja - der Werdersee. Schönes Gewässer, schönes Gelände links und rechts. Ich wohne seit einiger Zeit jetzt direkt dran am See, Höhe Deichschartbrücke. Nur leider; gerade jetzt im Sommer: Jede Schönheit verblasst, wenn sie zerstört wird durch Dreckschweine, Vandalen, Besoffene und Kiffer, Unsoziale, Vermüller, Fertige und Gruppen, die weder ihre Umwelt wahrnehmen noch das gesellschaftliche friedliche Miteinander respektieren. Schade! Ulli Pelz, Buntentorsteinweg                                                                                                                                                 19.7.

 

Wolfgang, gen. Wolle, Wuddelwark bittet um die Veröffentlichung seiner Frage, ob wir noch alle Platanen auf'm Deich haben. upz                                                                                                              18.7.

 

Heute zum ersten Male nach langer Zeit wieder in der Stadt. Die üblichen Verdächtigen rennen da immer noch rum. upz. unverdächtig.                                                                                                        17.7.     

Seit Februar 2011 bei Twitter    4.199 Folge ich  841 Follower 

twittertexte

mehr twittertexte der letzten Tage in der Illustrierten
zwitscher hier 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~          

aktuelle twittertexte stand  04.08.20

 

https://twitter.com/UlrichPelz2/status/1290742248150372362?s=20

http://ulrich-pelz.de Wolfgang, genannt Wolle, Wuddelwark rief an und bat um den Eintrag seiner Empörung: "Wie kann das nur angehen da in Berlin mit diesen -Demonstranten- Haben die nicht mehr alle Platanen auf dem Deich?"

 

ulrich-pelz.de car-shearing ist eine feine Sache. Allerdings: es könnte noch feiner sein, wenn man wüsste, welche/r VornutzerIn dir das Autoinnere versaut hat. Halbvolle Coffe-to-go-Becher, angebissene Hamburger, benutzte Sexreste usw. motivieren nicht zu Fahrlust !

 

ulrich-pelz.de Wolfgang, genannt Wolle, Wuddelwark rief im Vorübergehen rüber: "Schreib' an, dass ich schon einmal im Erzgebirge war, und dass ich an der tschechischen Grenze stangenweise Zigaretten geschmuggelt habe. Auch 3 Kisten Urquell und vietnamesische Fischsoße!"

 

ulrich-pelz.de Wieder einmal eine überraschende menschliche Begegnung: Ein alter Klassenkamerad, dessen Frau jüngst verstarb, fährt in kurzen Hosen mit dem Fahrrad vor. Intensiver Austausch bei einer Tasse echten Bohnenkaffee über die Ereignisse der letzten 20 Jahre.

 

http://ulrich-pelz.de Wolfgang, genannt Wolle, Wuddelwark bat um die Veröffentlichung folgender persönlicher Verlautbarung: "Ich hab' doch keinen Bock mehr auf diesen ganzen Scheiß, ich hau' inn Sack". Eine Nachfrage zum Thema hat er leider kategorisch imperativ abgelehnt!

 

 http://ulrich-pelz.de Über 700 Seiten DIN A4 sind ausgedruckt. Der ganze Sermon der letzten 10 Jahre bis Mitte 2019. Es werden wohl über 1000 werden. Ob das je jemand lesen möchte? Perlen vor die Wildsäue oder doch Butter bei die Plattfische? Hundsarbeit. Drecksschreibarbeit

 

http://ulrich-pelz.de Kuriositäten im Zeichen der Pandemie: Selbst im BambinoLeihwagen werden die Masken von den Gesichtern gerissen und sich gegenseitig um die Schnauze geschlagen. Und nur deshalb, weil der Fahrer zu blöde war, den Transporter richtig zu gangschalten. upz

 

ulrich-pelz.de Wolfgang, genannt Wolle, Wuddelwark erwischte mich auf dem Balkon und rief mir zu, dass ich doch bitte für ihn mitteilen solle, dass ihm heute alles peripher am Allerwertesten vorbei gehe, weil er Ohrenschmerzen habe und Ohrensausen und keinen Arzttermin

 

http://ulrich-pelz.de Wolfgang, gen. Wolle, Wuddelwark bat mich noch eben kurz mitzuteilen, dass es für ihn nicht o.k. ist, dass jetzt einfach zur Tagesordnung übergegangen wird im Fussball. Der Ball sei zwar rund, so Wolle, aber was gesagt werden muss, das müsse gesagt werden

 

LINIE VIER

http://ulrich-pelz.de Wolfgang, gen. Wolle, Wuddelwark bat mich heute um Veröffentlichung seiner Meinung, dass es auch einmal ein Ende haben müsse, und dass es so nicht weitergehen könne. Auch sei er der Auffassung, dass einige auf den Pott gesetzt werden müssten!

 

http://ulrich-pelz.de Ab sofort veröffentliche ich Mitteilungen und Meinungen meines entfernten Verwandten Wolfgang (gen. Wolle) Wuddelwark. Er selbst hat keine Geräte, so sagt er, zum Twittern und so. Er möchte aber gerne dabei sein. Ob ich so nett wäre. Bin ich.

 

ulrich-pelz.de Gestern Sitzung bei der Psychotherapeutin: Ich solle mir statt Nullnummern im Fussball ruhig einmal wieder andere Nummern anschauen. Gesagt, getan: Ich sitze am Fenster zur Straße und schreibe die Nummern der vorbeifahrenden Autos auf. Viel DH & OHZ & VER

 

http://ulrich-pelz.de Gestern Abend leckere Wildschwein-Krakauer gegrillt. Geschossen nicht vom Jäger aus Kurpfalz, auch nicht vom Waidmann aus dem Hessischen, sondern von einem Jagdpächter aus dem Sachsenwald, kurz hinter Hamburg. Da hat schon Bismarck Wild abgeknallt.

 

 http://ulrich-pelz.de Ich verabschiede mich vorläufig bis Anfang Juli aus dieser Veranstaltung hier mit keinen weiteren Eigenbeiträgen mehr. Werde allerdings aus sicherer Distanz das Wildschweintreiben hier weiterhin beobachten. Ich liege auf der Lauer. upz (Hans Jagdwurst)

 

http://ulrich-pelz.de Habe eigentlich keinen Bock mehr, mich mit Fussballfragen zu beschäftigen. War ja sportlich gesehen eher Handballer, Volleyballer, Schachspieler, Reha-Sportler und Walker ohne Stöcke. Melde mich morgen mit meinem Bügeleisen und meinem Besen an bei Curling

 

 http://ulrich-pelz.de Es ist ja nicht so, dass wir dem Hessischen nichts Positives abgewinnen können. Neben der Grünen Soße ist hier natürlich der herrliche Riesling aus dem Rheingau zu erwähnen. Der Winkler Hasensprung war in diesem Jahr der Geburtstagswein von Ines Anna Pelz.

 

http://http://ulrich-pelz.de Morgen ein Fußballspiel gegen Eintracht Frankfurt. Früher hat sich dazu immer ein Jäger aus dem Hessischen unqualifiziert geäußert. Jetzt hat er sich wohl auf seinem Hochsitz verschanzt. Man hört kein Halali mehr vom Waidmann. Hat ihn etwa der Wolf...?

 

ulrich-pelz.de Kaum, dass die Erde sich auf 26° erwärmt hat, meinen hier im Freizeit-Gebiet einige Jungspunde männlichen und weiblichen Geschlechts völlig irrational den Trump und seine Gespielin raushängen lassen zu müssen. Der gelbe Helikopter kreist über dem See.

 

 

 

 


Nur so, was soll's ? Egal, nützt ja nix!             Kleine Texte 2020

 

weitere kleinere und größere Texte Jan.-Apr. 20 in der ILLUSTRIERTEN
blättere hier auf